Alle Beiträge von Don Matteo

lebt in der Schweiz, ist System Engineer MCP bei A-Enterprise GmbH. Mitglied des UNBLOG Network. Author und Blogger zu den Themen, Linux und Open Source. Tutorials für Windows, VMware, Synology, Fortinet.

Linux Mint Automatische Anmeldung deaktivieren

Linux Mint bietet bei der Installation die Wahl, den anschließenden Systemstart mit automatischer Anmeldung zu durchlaufen, möchte man später die Passwort Eingabe wieder aktivieren, lässt sich wie auch bei Ubuntu ab 10.04, die Option in den Einstellungen nicht mehr finden.

In diesem Post wird gezeigt, wie unter Linux Mint 19.1 Tessa und Linux Mint 20 Ulyana, die Benutzeranmeldung mit Passwort nachträglich wieder aktiviert wird.

Erforderlich wurde das abschalten der Automatischen Anmeldung, nach der Feststellung das der Email Client Geary, die Kennworte der Konten nicht speicherte, diese mussten nach jedem Neustart erneut wieder eingegeben werden.

Ab Linux Mint 19.1 Tessa Cinnamon gibt es die Option Automatische Anmeldung in der Systemsteuerung – Anmeldefenster nicht mehr. Dafür kann nun die Einstellung mit dem Texteditor vorgenommen werden, man öffnet mit CTRL + ALT + T ein Terminal, und gibt folgendes Command ein:

~$ sudo vi /etc/lightdm/lightdm.conf

und entfernen die Zeilen mit dem Inhalt:

autologin-user=user1
autologin-user-timeout=0

 Als Editor kann man natürlich auch nano oder xed verwenden.

Nach einem Neustart und der Anmeldung mit Passwort Eingabe, wird nun die Schlüsselverwaltung im Hintergrund geöffnet, hierdurch es Geary ermöglicht wird, die Passwörter in der Schlüsselverwaltung seahorse abzuspeichern.

Linux Mint 20 Cinnamon – autologin
Linux Mint Terminal: cat /etc/lightdm/lightdm.conf

Eine weitere Lösung bietet sich an, die automatische Benutzeranmeldung abzuschalten, durch entfernen des Benutzers im Feld Benutzername, dazu öffnet man Systemeinstellungen und geht zu Anmeldefenster und zum Abschnitt Benutzer.

Anmeldefenster – Benutzer – Automatische Anmeldung – Benutzername leer.

Das Feld Benutzername ist leer = keine automatische Anmeldung.

WordPress zurück von https auf http umstellen

WP-Admin ist nach Umstellung auf HTTPS gesperrt, Abbruch beim laden der Webseite

Geht bei der Umstellung mit WordPress von HTTP auf HTTPS etwas schief, weil etwa das SSL-Zertifikat und die Webserver Konfiguration nicht konsistent ist, muss möglicherweise zum weiteren vorgehen wieder zurück auf HTTP gewechselt werden, der Zugang zum WP-Admin ist nun jedoch versperrt.

Lösung

Abhilfe schaft das ändern über phpMyAdmin in der SQL Tabelle wp_options und dem Feld siteurl und home, mit Bearbeiten wird bei option_value die gewünschte URL mit dem Präfix (http) eingetragen.

Die hier geänderte URL entspricht der in WP-Admin unter Einstellungen › Allgemein bei WordPress-Adresse (URL) und Website-Adresse (URL) eingetragen ist.

Möglicherweise muss die Konfigurationsdatei wp-config.php editiert werden, um SSL zu deaktivieren.

define('FORCE_SSL_ADMIN', true);

Den Wert auf false setzen, oder die Zeile mit einem hash (#) auskommentieren.

define('FORCE_SSL_ADMIN', false);

Auch muss möglicherweise beachtet werden, das wenn die Apache RewriteRule HTTPS aktiviert wurde, diese wieder zurückgesetzt werden kann.

RewriteEngine on
RewriteCond %{SERVER_NAME} =www.mydomain.com
RewriteRule ^https://%{SERVER_NAME}%{REQUEST_URI} [L,NE,R=permanent]

Dies könnte sich in der .htaccess-Datei befinden, oder in der Webserver Konfiguration unter VirtualHost der entsprechenden Domain.