Archiv der Kategorie: Howto Tutorials

How to Application and Service integration, operating system (OS) configuration and Enhancements Tutorials for Professionals

Swiss Connect FC-ANALYTICS Clip for Android iOS

Measure. Analyse. Track.

Die Ganggenauigkeit mechanischer Uhren zu Messen, das war früher nur dem Uhrmacher vorbehalten, nämlich die Ganggenauigkeit mechanischer Uhren mit einer Zeitwaage zu messen. Mit SwissConnect Analytics ist es jetzt möglich, die Genauigkeit seiner Uhr effizient und kostengünstig selbst zu messen. Mit einer einfach zu bedienenden Zeitwaage kann der Zustand der Uhr mit einer App auf dem Smartphone gemessen werden.

Download SwissConnect Analytics App

Zum Shop FC-ANALYTICS CLIP geht es hier.

Genauigkeit

Das Markenzeichen einer Uhr ist die Genauigkeit. Ein Maß für die Genauigkeit ist ein Maß für den Wert. Jede mechanische Uhr verfügt über eine winzige Unruh, die als Pendel fungiert. Jedes Hin- und Herschwingen sollte genau eine Sekunde dauern. Wenn der Unruhmechanismus jedoch nur um wenige Grad verschoben ist, leidet die Genauigkeit der Uhr.

Messen

Platziere den Analytics Clip auf der Uhr und starte die Analytics App, verfügbar ist diese für iOS und Android. Kompatibel mit einem Klinkenstecker. Sollte kein Klinkenstecker am Smartphone vorhanden sein, wird ein Adapter benötigt. Innerhalb von Minuten misst SwissConnect Analytics die Ganggenauigkeit der Uhr. Es misst die Präzision mechanischer Uhren mit einer Genauigkeit von mindestens ±0,2s/Tag.

Ergebnisse visualisieren

Ein Oszilloskop zeigt die Audiowellenform in Echtzeit an. Das Ergebnis wird in einem Diagramm dargestellt, das zum späteren Nachschlagen gespeichert werden kann. Außerdem kann Analytics eine Langzeitmessung aufzeichnen und speichern, z.B. 12 Stunden lang, um die Langzeitleistung der Uhr zu analysieren.

Mehrere Uhren

SwissConnect Analytics unterstützt ein breites Frequenzspektrum, das fast alle auf dem Markt erhältlichen mechanischen Uhren abdeckt.

Track

SwissConnect Analytics verbindet sich mit der SwissConnect Cloud. Wenn eine Uhr gemessen wird, werden die Daten im eigenen Cloud-Konto gespeichert. Auf dem SwissConnect Dashboard können die Genauigkeitsmessungen im Zeitverlauf verfolgt werden. Es wird empfohlen, die Uhrensammlung zu überwachen und alle Messungen aufzuzeichnen. Auf diese Weise können die Zeitmesser über die Jahre hinweg verfolgt werden um zu erkennen, wann jede einzelne gewartet werden sollte.

Was machen mechanische Uhren aus ?

Mechanische Zeitmesser sind wieder gefragt und die Horlogerie erlebt eine Renaissance. Uhrenmanufakturen die in den 70ger durch Quarzuhren in Bedrängnis gerieten und einer Markt Bereinigung ausgesetzt waren, sind nun im Smartwatch Zeitalter wieder nachgefragt. Bei rein nüchterner Betrachtung scheinen mechanische Uhren überholt zu sein, denn Quarzkaliber sind Ganggenau und preisgünstiger als mechanische Uhren, die Smartwatch bietet zudem viele elektronische Helfer und zahlreiche Funktionen. Was diese neuzeitlichen Zeitmesser aber nicht vermögen, sind Emotionen zu vermitteln, Uhren mit mechanischem Kaliber tragen eine lange Geschichte, Chronographen-Kaliber und Chronometer mit Komplikationen sind Kunstwerke, mit Dekoration auch Schmuckstücke.

Lets Encrypt Installation für Debian 10

Apache mit Let’s Encrypt unter Debian 10

Let’s Encrypt ist eine Zertifizierungsstelle (CA), die eine einfache Möglichkeit bietet, kostenlose TLS/SSL-Zertifikate zu beziehen und zu installieren, wodurch verschlüsseltes HTTPS auf Webservern ermöglicht wird. Es vereinfacht den Prozess, indem es einen Software-Client, Certbot, bereitstellt, der versucht, die meisten der erforderlichen Schritte zu automatisieren. Let’s Encrypt verwendet das ACME-Protokoll (ACMEv2), um den Domainnamen zu überprüfen und das Zertifikat zu steuern und auszustellen. Derzeit ist der gesamte Prozess zum Erhalten und Installieren eines Zertifikats sowohl auf Apache als auch auf Nginx vollständig automatisiert.

In diesem Tutorial wird Certbot verwendet, um ein kostenloses SSL-Zertifikat für Apache unter Debian 10 zu erhalten und um Zertifikate so einzurichten, dass sie automatisch installiert werden.

Voraussetzungen

  • Ein Debian 10 Server, ein Nicht-Root Benutzer mit sudo Berechtigungen ist angelegt und eine Firewall (ufw oder firewalld) ist eingerichtet.
  • Ein vollständig registrierter Domainname, zum Beispiel unblog.ch.
  • Beide der folgenden DNS-Einträge sind für den Server eingerichtet.
    • Ein A Record für meine_domain der auf die öffentliche IP-Adresse des Servers verweist.
    • Ein A Record für www.meine_domain der auf die öffentliche IP-Adresse des Servers verweist.
  • Apache ist installiert, hierzu kann die Anleitung LAMP Stack auf Debian Installieren befolgt werden. Stelle sicher, dass eine virtuelle Hostdatei für die Domain eingerichtet ist. Dieses Tutorial verwendet als Beispiel /etc/apache2/sites-available/meine_domain.conf

Hinweis : Derzeit ist Certbot standardmäßig nicht in den Debian-Software-Repositorys verfügbar. Um Certbot als Snap auf Debian zu installieren, muss zuerst snapd auf dem Server installiert werden. snapd ist ein Daemon, der zum installieren und Verwalten von Snaps erforderlich ist.

Snap ist ein Softwareverteilungssystem und eine Paketverwaltung für Linux, das bzw. die distributionsübergreifend arbeitet. Das von Canonical entwickelte System unterstützt transaktionale Updates und Rollbacks. Es wurde von Canonical für Ubuntu entwickelt und ist mittlerweile auch für andere Linux-Distributionen verfügbar.

Certbot Installation auf Debian 10

Führe die folgenden Anweisungen in der Befehlszeile auf dem Debian Server aus, um die neueste Version von snapd zu installieren.

$ sudo snap install core; sudo snap refresh core

Führe diesen Befehl in der Befehlszeile aus, um Certbot zu installieren.

$ sudo snap install --classic certbot

Die folgende Anweisung in der Befehlszeile ausführen, um sicherzustellen, dass der Befehl certbot ausgeführt werden kann.

$ sudo ln -s /snap/bin/certbot /usr/bin/certbot

Dieser Befehl um ein Zertifikat abzurufen und um Certbot die Apache-Konfiguration automatisch bearbeiten zu lassen, indem der HTTPS-Zugriff in einem einzigen Schritt aktiviert wird.

$ sudo certbot --apache

Wer die Änderungen an der Apache-Konfiguration selber vornehmen möchte, kann diesen Befehl ausführen.

$ sudo certbot certonly --apache

Die automatische Verlängerung derZertifikate testen, geht mit dem folgenden Befehl.

$ sudo certbot renew --dry-run

Um das ganze zu überprüfen, besuche https://meine_domain/ im Browser deiner Wahl und schaue in der URL-Zeile nach dem Schlosssymbol.

Einrichten des SSL-Zertifikats

Certbot muss den richtigen virtuellen Host in der Apache-Konfiguration finden, damit SSL automatisch konfiguriert werden kann. Dies geschieht insbesondere, indem nach der ServerName Anweisung gesucht wird, die der Domäne entspricht, für die ein Zertifikat angefordert werden soll.

Öffne zur Überprüfung die virtuelle Hostdatei für die Domain mit vim oder nano Texteditor.

$ vi /etc/apache2/sites-available/meine_domain.conf

Suche in der Zeile nach ServerName. Es sollte hier der Domainname stehen meine_domain.

ServerName meine_domain

Falls noch nicht geschehen, aktualisiere die ServerName Anweisung so, dass sie auf den Domainname verweist.

Überprüfe als Nächstes die Syntax der Konfigurationsänderungen.

$ sudo apache2ctl configtest

Certbot bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, SSL-Zertifikate über Plugins zu erhalten. Das Apache-Plugin kümmert sich um die Neukonfiguration von Apache und lädt die Konfiguration bei Bedarf neu. Folgender Befehl verwendet dieses Plugin.

$ sudo certbot --apache -d meine_domain -d www.meine_domain

Es wird certbot mit dem --apache Plugin ausgeführt und verwendet -d, um die Domain Namen anzugeben, für die das Zertifikat gültig sein soll.

Wenn man Certbot zum ersten Mal startet, werd man aufgefordert, eine E-Mail-Adresse einzugeben und den Nutzungsbedingungen zuzustimmen. Darüber hinaus wird man gefragt, ob man bereit ist, die E-Mail-Adresse an die Electronic Frontier Foundation weiterzugeben, eine gemeinnützige Organisation, die sich für digitale Rechte einsetzt und auch Certbot herstellt. Bestätige hier mit Y für die E-Mail-Adresse oder N um abzulehnen.

Um den Erneuerungsprozess zu testen gibt es folgender Probelauf.

$ sudo certbot renew --dry-run

Fazit

In diesem Tutorial haben wir den Let’s Encrypt-Client installiert, SSL-Zertifikate für die Domain heruntergeladen, Apache für die Verwendung dieser Zertifikate konfiguriert und die automatische Zertifikatserneuerung eingerichtet.

Quellenlink: certbot instructions