Archiv der Kategorie: Windows Tutorials

Windows Application Integrations Advanced Workarounds Tutorials Enhancements unblog technical contribution for professionals

Druckerverbindung kann nicht hergestellt werden

Fehler bei Druckerverbindung herstellen: Druckerverbindung kann nicht hergestellt werden. Fehler bei Vorgang 0x00000006

Wird beim Hinzufügen eines Netzwerkdrucker der Fehler; Druckerverbindung kann nicht hergestellt werden gezeigt, hilft dieser Beitrag zur Lösung.

Mit Windows Drucker Freigaben auf Server, kann es vorkommen das beim Hinzufügen eines Netzwerkdrucker, es beim Client zum Fehler kommt, der Grund ist das der Installations-Assistent den Druckertreiber auf dem System nicht mehr findet. Der Assistent sucht den Verzeichnispfad zum Druckertreiber in der Registry aus dem Key InfPath.

Pfad zu Druckertreiber in Registry InfPath wiederherstellen

HKLM\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Print\Environments\Windows x64\Drivers\Version-3

Nachdem nun der Pfad zum Druckertreiber nicht mehr gültig ist, muss der Pfad in der Registry des Servers gesucht werden, hier in diesem Beispiel ist es der Drucker Sharp MX-C401 PCL6, dieser den Pfad zum Druckertreiber mit der INF-Datei im Key InfPath speichert, der Pfad ist hier wie folgt:

Der Pfad wird im Key InfPath als Wert eingefügt, dieser vermutlich leer ist, dabei sind zur Änderung Adminrechte erforderlich, dazu regedit.exe als Administrator ausführen, oder dem Benutzer vorübergehend Adminrechte erteilen.

  Ist ein weiterer Drucker auf dem Client mit demselben Treiber vorhanden, kann dieser Wert von InfPath kopiert werden, und bei dem Drucker mit ungültigem Wert, oder bei dem der Wert leer ist, mit einem Doppelklick auf InfPath eingefügt werden.

Drucker manuell installieren

Nun am Client die administrative Freigabe print$ zum Printserver öffnen, dort die Druckertreiber des Servers liegen.

Beispiel: \\SERVER02\print$

Unter der Freigabe print$ befinden sich die Druckertreiber der installierten Drucker auf dem Printserver. In unserem Beispiel unter \\SERVER02\x64\PCC sind Druckertreiber für die Windows 64 Bit Systemearchitektur.

Hier nach der passenden CAB-Archivdatei suchen, die denselben Treiber, also Dateiname aufweist, wie die Datei im RegistryKey InfPath, hier demzufolge sn0emdeu.inf.

\\SERVER02\print$\x64\PCC\sn0emdeu.inf_amd64_284362ba62125445.cab

Die zum Drucker passende komprimierte CAB-Archivdatei aus der Freigabe print$ mit 7-Zip entpacken, und die Dateien in den Pfad kopieren, dieser aus InfPath entnommen wird.

Das Verbinden und Hinzufügen von Netzwerkdrucker ist nun wieder wie gewohnt möglich.

  Eine ebenfalls einfache Lösung bietet sich an, im dem man einen neuen Drucker installiert über Drucker hinzufügen, dabei kann als Anschluss LPT1 gewählt werden, auch wenn LPT1 nicht existiert, es wird hierdurch bei der Installation der Pfad im Registrierungsschlüssel InfPath wieder korrekt eingetragen, so dass danach die Druckerverbindung zu Netzwerkdrucker wieder funktioniert, der zuvor installierte Drucker auf LPT1 kann mit Gerät entfernen wieder gelöscht werden.

Die Neue Zwischenablage von Windows 10

Zwischenablageverlauf von Windows 10 aktivieren

Ab Funktionsupdate Oktober 2020 kommt Windows 10 wie angekündigt mit neuen Funktionen der Zwischenablage. Der von Windows-User lange erwartete Verlauf der Zwischenablage, ermöglicht nun mehrere Textelemente, Bilder oder auch Dateien in der Zwischenablage zu speichern.

Das neue Clipboard kann jetzt bis zu 25 Einträge aufnehmen und zeigt dann Text und Bilder nach dem Aufruf der Tastenkombination Windows-Logo-Taste+V in einer Historie übereinander an.

Die neuesten Einräge werden dabei immer an den Anfang gesetzt, diese zuvor mit Ctrl+C kopiert wurden. Mit einem Klick auf einen Eintrag wird dieser ab der Cursor-Position eingefügt, zum Beispiel in Notepad oder in ein Word Dokument. Mit Klick auf die drei Punkte rechts bei einem Eintrag erscheint ein Popup Fenster mit der Auswahl den Eintrag zu löschen, alles löschen oder auf Startseite, mehr dazu im nächsten Absatz. Mit Ctrl+V wird nach wie vor der letzte Eintrag aus der Zwischenablage eingefügt.

Abbildung: Windows Zwischenablageverlauf

Praktisch ist die Fixieren (P) Funktion Auf Startseite, die es mit Klick auf die drei Pin-Icons rechts neben dem Eintrag gibt. Damit bleiben die Einträge in der Zwischenablage, auch bei einem Windows-Neustart oder wenn der Zwischenablageverlauf mit einem Klick auf Alle löschen komplett entfernt wird.

Aktivieren lässt sich der Zwischenablageverlauf in den Einstellungen – mit der Eingabe von Einstellungen für Zwischenablage im Suchfeld.

Abbildung: Windows Zwischenablageverlauf aktivieren

PDF-Miniaturvorschau im Windows Explorer anzeigen

PDF-Vorschau und Datei Symbole in Windows-Explorer aktivieren

Sumatra PDF ist ein kleiner, schneller und flexibler PDF-Viewer in minimalistischen Design gehalten. Die freie Software lässt sich auf Windows installieren und ist alternativ als portable Software zu haben, die auch für den Betrieb mit einem USB-Stick nutzbar ist.

so wird’s gemacht

Abbildung: Windows-Explorer PDF-Vorschau

PDF-Vorschau in Windows-Explorer mit Sumatra PDF aktivieren

Der Sumatra PDF Reader ermöglicht die Miniaturvorschau in Windows-Explorer, dabei muss die Option bei der Installation aktiviert werden, mit Optionen öffnen, und „Windows soll eine Vorschau für PDF-Dokumente anzeigen“ aktivieren.

Der Sumatra PDF Reader kann hier heruntergeladen werden.

In Windows-Explorer aktiviert man das Vorschaufenster im Menüband unter Ansicht, und für die Datei Symbole im Kasten Layout – Große Symbole oder Extra große Symbole.

Abbildung: Windows-Explorer – Ansicht – Vorschaufenster

Adobe Reader PDF-Miniaturvorschau in Windows-Explorer

Für nutzer von Adobe Reader ist die aktivierung im Menü unter Bearbeiten – Einstellungen – Allgemein – aktivieren mit Hacken in Checkbox bei „PDF-Miniaturvorschau in Windows-Explorer“.

Abbildung: Adobe Reader Einstellungen

Foxit Reader Windows-Explorer PDF-Vorschau

Für den ebenfalls kostenlosen Foxit Reader gibt es keine Einstellung zur Vorschau, dabei wird der Handler für die Vorschau in Windows-Explorer bei der Installation automatisch aktiviert.