Symbole für Verknüpfung finden und anpassen

In welchen Dateien befinden sich Symbole?

So ändert man das Symbol in der Verknüpfung: Für eine Datei-, Ordner- oder Programmverknüpfung, deren Symbol man ändern möchte, klickt man rechts und geht zu Eigenschaften. Im Reiter Verknüpfung dann auf Anderes Symbol klicken. Wenn die Verknüpfung zu einer ausführbaren Datei (Programmdatei mit Endung .exe) gewählt wurde, dann hat diese automatisch ein Symbol aus der verknüpften EXE-Datei.

Beim Ändern des Symbols werden deshalb automatisch alle Symbole vorgeschlagen, die sich in der verknüpften EXE-Datei befinden. Das sind oft mehrere Symbole. Wie zum Beispiel bei explorer.exe.

Wo finde ich andere Symbole? Symbole sind in Dateien mit Endung .ico. Falls man zum Starten eines Programms ein anderes Symbol verwenden möchte, liefert sogar meistens deren ausführbare Datei (alle mit Endung .exe) mindestens ein Icon. Etwa bei explorer.exe stehen sogar mehrere Varianten zur Wahl. Gibt es kein Symbol das Gefallen findet, und genügen auch die Symbole in den Programmdateien selbst nicht, dann lassen sich in Windows selbst noch einige finden.

Andere Symbol wählen

Klicke hierzu auf Durchsuchen, oder füge den Pfad direkt ein. Hier kann man nun auf der Suche nach schöneren Symbolen eine andere Datei auf dem System wählen, oft sind es DLL-Dateien. Leider kann man sich die Symbole in den Dateien nicht anzeigen lassen. Standardmässig schlägt Windows C:\Windows\system32\SHELL32.dll vor. Es sind jedoch weitere Symboldateien vorhanden, wie die folgenden.

%SystemRoot%\system32\actioncenter.dll
%SystemRoot%\system32\DDORes.dll
%SystemRoot%\system32\dskquoui.dll
%SystemRoot%\system32\ieframe.dll
%SystemRoot%\system32\imageres.dll
%SystemRoot%\system32\wmploc.dll

Eigenschaften von Ordner Anderes Symbol

Bei Ordner sieht es bei Eigenschaften etwas anders aus, unter dem Reiter Anpassen findet man die Schaltfläche Anderes Symbol.

Anderes Symbol unter Windows 11 wählen

Auch bei Windows 11 gibt es die Symboldateien unter %SystemRoot%\system32\ diese man mit Rechtsklick und Eigenschaften, Anderes Symbol und Durchsuchen findet.

Windows 11 Explorer Eigenschaften
Windows 11 Explorer Eigenschaften Symbol Durchsuchen

vSphere und vCenter Seite öffnet in Firefox nicht

Symptom

VMware vSphere Web Client oder vCenter unter ESXi 6.0 und höher, kann unter Firefox zu Fehler Symptome führen.

Fehler! Seite kann nicht geöffnet werden, Anforderung endet in Time-out. Fehler in vCenter, Seite wird nicht angezeigt

Fehler bei Seite laden in vSphere beim Hinzufügen oder entfernen von Hardware und beim Bearbeiten der virtuellen Maschine, für Netzwerkkarte, Datenträger oder andere Elemente.

Ursache

Firefox führte ab Version 65 ein neues Caching ein. Es verhindert, dass in VMware vSphere und vCenter einige Elemente nicht nachgeladen werden, stattdessen werden Elemente aus dem Cache vorgeladen.

Lösung

Die Lösung besteht darin, den per Default aktivierte Firefox Browser Cache zu deaktivieren, dazu die URL about:config aufrufen.

Firefox Browser Konfigurationseinstellungen URL about:config aufrufen.
Risiko akzeptieren und fortfahren klicken.

Die Folgenden Firefox Konfigurationseinstellungen auf false setzen:

browser.cache.disk.enable
browser.cache.memory.enable
Firefox browser.cache.disk.enable

Klicke auf das Symbol rechts um von true auf false zu wechseln.

Firefox browser.cache.memory.enable