PuTTY

PuTTY neue Version

PuTTY veröffentlicht neue Version der SSH-Tools für Windows, unterstützt wird neu Elliptic Curve Crypto. Das PuTTY-Entwicklerteam um Simon Tatham hat eine neue Version des Windows-SSH-Clients veröffentlicht. Version 0.68 behebt einige Security-Probleme und soll nun versuchen die Programme zusätzlich mit Massnahmen wie Address Space Layout Randomization (ASLR) und Data Execution Prevention (DEP) zu schützen. Es gibt nun eine 64-Bit-Version der PuTTY-Tools für Windows. Neu ist der Support von Elliptic-Curve-Kryptografie, wie ihn etwa auch OpenSSH bietet. Das neue Format für Private Keys unterstützt nun PuTTY ebenfalls.

Das grafische Frontend der Unix-Version von PuTTY lässt sich nun mit der GUI-Bibliothek Gtk3 übersetzen. Den Authentifizierungsagent Pageant gibt es jetzt auch für Unix.
Download PuTTY

Das Packet besteht aus folgenden Applikationen:

  • PuTTY
    Terminalemulator mit Telnet-, Rlogin- und SSH-Client und der Möglichkeit, sich mit  einer lokalen serielle Schnittstelle zu verbinden (ab Version 0.59)
  • PSCP (PuTTY Secure Copy client)
    ein SCP-Client
  • PSFTP (PuTTY Secure File Transfer (SFTP) client)
    ein SFTP-Client
  • PuTTYtel
    Terminalemulator mit Telnet- und Rlogin-Client
  • Plink (PuTTY Link)
    PuTTY als Commandline-Tool (ohne grafische Oberfläche)
  • Pageant (PuTTY authentication agent)
    ein SSH-Agent, mit dem SSH-Authentifizierungen weitergereicht werden können
  • PuTTYgen (PuTTY Key Generator)
    erstellt RSA und DSA Keys, beispielsweise für SSH
  • pterm
    ein unabhängiger Terminal-Emulator

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Du findest den Beitrag nützlich...

Folge mir auf Social Media!

Es tut mir leid, dass dieser Beitrag nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.