Schlagwort-Archive: Windows Terminal

Windows Terminal ist ein Terminalemulator mit mehreren Registerkarten, der von Microsoft für Windows 10 und 11 verfügbar ist. Es sind Befehlszeilenanwendung in einer separaten Registerkarte ausführbar, wie PowerShell, WSL, SSH, and Azure Cloud Shell Connector vorkonfiguriert ist.

Windows Terminal als Administrator öffnen

Windows Terminal Preview 1.15 ist mit einem aktualisierten Design der Benutzeroberfläche in den Einstellungen, und mit einer neuen Profileinstellung „erhöhte rechte“ und einer überarbeiteten Textrendering-Engine erhältlich.

Im Unterschied zum herkömmlichen Konsolehost führt Windows Terminal die verschiedenen Kommando­zeilen in Tabs aus, wobei jede Shell Session über ein eigenes Profil konfiguriert wird.

In Windows Terminal lassen sich nun die Erhöhung der Privi­legien für einzelne oder alle Shells konfi­gurieren. Zu den Einstellungen eines Profils gehört die Option, die jeweilige Shell mit Admin Rechten zu starten. Per Voreinstellung öffnet Windows Terminal jedoch alle automatisch eingerichteten Profile im Kontext des aktuell angemeldeten Kontos.

Terminal Profil als Administrator konfigurieren

Um eine Shell für administrative Anforderungen zu konfigurieren, kann man die Funktion zum Duplizieren vorhandener Profile nutzen. Dazu öffnet man die Einstellungen und nutzt den Befehl Neues Profil hinzufügen.

Windows Terminal Neues Profil hinzufügen

Im folgenden Dialog kann ein bestehendes Profil selektiert werden, das kopieret werden soll, anschließend klickt man auf Duplikat. Es öffnen sich die Einstellungen dieses neuen Profils und es lässt sich dort dessen Namen ändern und die Option Dieses Profil als Administrator ausführen aktivieren.

Windows Terminal Dieses Profil als Administrator ausführen

Dieses neue Profil erscheint nach dem Speichern gleich in der Drop-down-Liste und kann hier direkt gestartet werden. Wie erwartet erscheint der Dialog für die Authentifizierung unter einem administrativen Konto.

Terminal Benutzerkontensteuerung Dialog

Nach erfolgreicher Anmeldung öffnet das Kommandozeilen Terminal aber nicht in einem neuen Tab, sondern in einem eigenen Fenster. Was daher kommt, dass das „elevated“ Terminal Profil als child process von Windows-Terminal gestartet wird.

Block und Bereich markieren in Windows Terminal

Neben der Möglichkeit ein Zeichen, ein Wort und Zeilen zu markieren, bietet Windows Terminal auch die Blockmarkierung

Ein Markiermodus, der besonders bei tabellarischen Arbeiten sehr nützlich sein kann. Es wird erlaubt, Informationen, die direkt untereinanderstehen, zu markieren und zu bearbeiten, ohne dass die ganzen Zeilen in die Markierung und Bearbeitung einbezogen werden.

Mark block and area in Windows Terminal

Bei der Blockmarkierung kommt die Alt-Taste zum Einsatz. Positioniere den Mauszeiger am Anfang oder am Ende des Blocks, drücke die Alt-Taste zusammen mit der linken Maustaste und ziehe die Markierung zum anderen Ende des Blocks. Der markierte Block wird automatisch in die Zwischenablage kopiert.