Schlagwort-Archive: Windows

Windows-Betriebssysteme sind vor allem auf Personal Computern und Servern verbreitet; daneben existieren Varianten für Geräte wie Smartphones oder PDAs .

Betriebssystem Installationsdatum

Feststellen wann der Computer eingeschalten wurde, oder erstmals in Betrieb genommen wurde. Wann wurde das Betriebssystem und der letzte Update installiert.

Windows Installationsdatum

Bei Windows 10 wird der Zeitpunkt, bei diesem das System installiert wurde, mit systeminfo abgerufen, durch öffnen der Eingabeaufforderung und Eingabe folgender Zeile.

Die Ausgabe zeigt das Datum und die Uhrzeit an diesem das System installiert wurde.

Der Zeitpunkt der Installation lässt sich auch mit PowerShell abfragen, dazu folgender Befehl in der PowerShell ausführen.

Die Ausgabe zeigt das Datum und die Uhrzeit an diesem das System installiert wurde.

Ermittelt werden kann auch wann das letzte Funktionsupdate oder Kumulative-Update installiert wurde.

2019 steht für das Jahr
08 steht für den Monat
31 steht für den Tag
14 steht für die Stunde
06 steht für die Minute
50 steht für die Sekunde

Seit wann läuft der Computer?

Feststellen seit wann der Windows Computer läuft, also der Zeitpunkt des letzten System-Start mit Datum und Uhrzeit.

In der Eingabeaufforderung zeigt die Ausgabe das Datum und die Uhrzeit, an diesem das Windows System gestartet wurde.

Die Zeile Statistik seit: zeigt Datum und Uhrzeit des System-Start.

Seit wann läuft der Server?

Um zu ermitteln seit wann der Windows Server läuft, kann der Zeitpunkt des letzten System-Start mit Datum und Uhrzeit ausgegeben werden.

Die Ausgabe zeigt das Datum und die Uhrzeit an diesem der Windows Server gestartet wurde.

Die Systemstartzeit kann auch mit dem Befehl systeminfo ermitelt werden.

Die Ausgabe zeigt das Datum und die Uhrzeit der Systemstartzeit, an diesem der Windows Server gestartet wurde.

Wie lange läuft Linux?

Bei Linux und macOS kann die Ausgabe der Zeit seit dem letzten System-Start im Terminal ausgeben werden. Der Befehl uptime zeigt die aktuelle Uhrzeit sowie die bisher verstrichene Zeit an, seit dem das System das letzte Mal eingeschalten wurde.

Ebenfalls im Terminal kann ausgegeben werden, wann der Linux Rechner oder der Mac die letzten Male neugestartet wurde. Durch Eingabe des Befehl last reboot erscheint eine Liste der Zeitpunkte der letzten System-Neustarts. Mit last shutdown lässt sich eine Liste der letzten System-Abschaltungen anzeigen.

Task-Manger Betriebszeit

Windows ermöglicht neben der Command Line Version auch eine Grafische Anzeige der Systemstartzeit, durch die Tastenkombination Strg + Shift + Esc wird der Task-Manager gestartet, mit Angabe der Betriebszeit im Register Leistung.

Windows Papierkorb ist verschwunden

Papierkorb nicht mehr auf Desktop, aber im Explorer anzeigen

In der Regel befindet sich der Windows-Papierkorb auf dem Desktop. Was jedoch, wenn der Papierkorb verschwunden ist.

Windows-Papierkorb wiederherstellen, dazu geht man zu den EinstellungenPersonalisierungDesignDesktopsymboleinstellungen.

Oder man geht den direkten Weg über Windows Start und Ausführen, mit Win + R und Eingabe folgender Zeile:

Mit Klick auf OK kommt man zu den Desktopsymboleinstellungen um den Papierkorb zu aktivieren.

Ein Klick in die Checkbox bei Papierkorb, bringt diesen wieder auf den Desktop.

Papierkorb im Explorer anzeigen

Möchte man den Papierkorb nicht auf dem Desktop haben, kann dieser im Startmenü oder im Explorer angezeigt werden.
Der folgende Registry Eintrag zeigt den Papierkorb im Explorer Navigationsbereich.

Im Explorer kann der jetzt angezeigte Papierkorb auch im Startmenü angezeigt werden, mit Rechtsklick und auf An Start anheften.

SID Query in Command Prompt and PowerShell

Windows Benutzer SID abfragen

Für System Administratoren ist das abfragen von Informationen zur Umgebung und Konfiguration eine alltägliche Arbeit. Eine dieser Information ist die SID (Security Identifier), diese von Windows zur Identifikation von Benutzer und Gruppen verwendet wird. Benutzernamen in einem Netzwerk können doppelt vorhanden sein, damit es zu keinem Konflikt kommt, wird jedem Benutzer eine eindeutige SID zugewiesen.

Bei der zuwiesung der Benutzer Rechte, verwendet Windows die dafür definierte SID. Eine SID ist ungefähr so aufgebaut wie ein GUID (Globally Unique Identifier), das jedes Objekt bei Windows besitzt. SIDs erhalten aber ausschließlich sicherheitsrelevate Objekte, da die SID zur Echtheitsbestätigung verwendet wird.

Durch diese SID wird der Benutzer im ganzen Netzwerk identifiziert. Auch wenn der Name des Benutzer geändert wird, bleibt die SID bestehen, wird der Benutzer im Netzwerk gelöscht, wird seine SID aufgehoben.

Aufbau meiner SID

S-1-5-214147432549-3588766049-1627529166-1001

Die SID (Security Identifier) Token haben folgende Bedeutungen:

SEs handelt sich um eine SID
1Revisionsnummer
5Identifier Authority
18Systemprofile
19Localservice
20NetworkService
21Benutzerprofile
4147432549-3588766049-1627529166Domain ID, Computer ID
1001Benutzer ID (RID)

Tabelle mit SID der Systemkonten

SID Abfragen

Möchte man nun die SID aller Benutzerkonten abfragen, geht das mit folgendem Befehl in einem Command Prompt (cmd).

Es werden alle SIDs und Benutzernamen ausgegeben.

Hier die SIDs der lokalen Konten. Bei einer abfrage in einer Netzwerk Domäne können es einige mehr sein.

Computer- und Domänen-SIDs bestehen aus einer Basis-SID und einer relativen ID (RID), die an die Basis-SID angehängt wird. Wenn der Computer einer Domäne angehört, kommt eine andere SID ins Spiel. Der Computer verfügt weiterhin über eine eigene Computer-SID und eigene lokale Konten und Gruppen, ist jedoch auch Mitglied einer Domäne und verfügt daher über eine SID, die das Computerkonto in dieser Domäne darstellt. Die SID eines Computerkonto besteht aus der SID des Administratorenkonto, abzüglich der RID, die letzten 3 bit oder 4 bit (500) entfallen.

Soll gezielt die SID eines Benutzers abgefragt werden, so zum Beispiel seine eigene SID, kann dies mit folgendem Command abgerfagt werden.

Möchte man die SID eines anderen Benutzers wissen, kann anstelle von %username% ein Benutzer angegeben werden, zB, john.

Mit folgendem Befehl lässt sich die SID des mit dem gerade angemeldeten Benutzer in einer AD-Domäne feststellen.

In umgekehrter folge geht es auch, es soll der Benutzername einer SID abgefragt werden.

In der PowerShell sieht die abfrage wie folgt aus.

Es wird der Benutzername und die SID des in der Domäne company angemeldeten Benutzers ausgegeben.

Hiermit kann beispielsweise mit der SID der ProfileImagePath zum Benutzerprofil in der Registry gefunden werden, um Reparaturen oder Anpassungen vornehmen zu können. Auch wird die SID als ObjectID in SQL-Tabellen verwendet, um Benutzer aus Active Directory in einer Anwendung identifizieren und authorisieren zu können, so zum Beispiel bei Dynamics AX.

HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\ProfileList