TR-069 CWMP Provisioning on ISC-DHCPD

Das Broadband World Forum hat das Fernwartungsprotokoll TR-069 entwickelt, um Kunden-Router aus der Ferne einrichten zu können. Damit zum Beispiel Updates, Konfigurationen oder das Aufschalten zusätzlicher Dienste schneller vonstatten gehen können.

Mit dem TR-069 Protokoll können DHCP-Server einen oder mehrere herstellerspezifische Parameter an den Client Router senden. Eine CWMP Konfiguration benötigt für die URL zum Auto-Configuration-Servern (ACS) zur Provisionierung über ISC-DHCPD folgende Parameter:

Beispiel ACS URL https://acs.isp.org

Das Optionsfeld option vendor-encapsulated-options muss als codierte Sequenz identischer Syntax mit Code/Länge/Wertfeld zum DHCP Optionsfeld angegeben werden.

Abschnitt: IETF rfc2132 – DHCP Options and BOOTP Vendor Extensions

url2hex

Zur Umwandlung dient folgender bash Script, diesen man wie folgt aufruft ./url2hex https://acs.isp.org

Die Code Zeilen in eine Datei url2hex speichern und ausführbar machen.

Es wird die länge der übergebenen Zeichenkette berechnet und in den HEX Wert umwandelt, die Zeichenkette selbst wird ebenfalls in HEX umwandelt, danach werden die Werte zusammengehängt, beginnend von 0x01 für den Wert der CWMP Option für die ACS URL.

Die Ausgabe kann dann wie folgt aussehen:

Die letzten zwei Zeilen können in dhcpd.conf hinzugefügt werden.

Referenzen

TR-069 Boadband Forum, art. “3.1 ACS Discovery”
RFC2132 – DHCP Options and BOOTP Vendor Extensions, art. “8.4. Vendor Specific Information”.

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenzahl:

Du findest den Beitrag nützlich...

Folge mir auf Social Media!

Es tut mir leid, dass dieser Beitrag nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.