WinSCP Sites Management

0
(0)

WinSCP Sites sind verschwunden, wo sind gespeicherte Ziele

WinSCP speichert Ziele mit den Verbindungsdaten unter Sites, sind nach einem Update sämtliche Einträge zu den Sites verschwunden, gibt es kein Anlass zur Panik. Die Sites können einfach und schnell wieder hergestellt werden, wie dabei vorzugehen ist, wird in diesem Beitrag gezeigt.

Nach dem ein Software Update von WinSCP durchgeführt wurde, und die Sites in der Registry abgelegt wurden, was in den früheren Versionen der Standard war, kann es vorkommen das nach einem Update von WinSCP, die Einstellung auf INI (WinSCP.ini) geändert wurde. Wir müssen also nur die Einstellung zurück zu Registry ändern.

WinSCP Preferences öffnen

WinSCP Sites Management

Die Einstellung von WinSCP.ini zu Windows registry ändert man mit Klick auf die Schaltfläche Tools, ist das Login Session Fenster nicht geöffnet, drückt man die Tasten Ctrl+N und dann auf die Schaltfläche Tools.

Unter Preferences zu Storage gehen und im Bereich Configuration storage mit Klick bei Windows registry die Einstellung aktivieren.

WinSCP Preferences - Storage - Configuration storage: Windows registry

Tools – Preferences – Storage – Configuration storage: Windows registry.

Nach beenden von WinsCP und erneutem ausführen, erscheinen die Zielen wieder im Fenster Sites Ctrl+N

WinSCP Konfiguration in Registry

Wenn die Registry als Konfigurationsspeicher verwendet wird, wird die Konfiguration unter folgendem Schlüssel gespeichert.

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Martin Prikryl\WinSCP 2]

WinSCP Konfiguration in INI-Datei

Beim Laden der Konfiguration sucht WinSCP zunächst nach einer INI-Datei in dem Verzeichnis, in dem die ausführbare WinSCP.exe-Datei gespeichert ist. Die INI-Datei muss die .ini-Erweiterung und denselben Namen wie die ausführbare Datei (d. h. WinSCP.ini) haben. Wenn die INI-Datei dort nicht gefunden wird, sucht WinSCP im Anwendungsdatenverzeichnis Ihres Benutzerprofils, d. h. nach C:\Benutzer\Benutzername\AppData\Roaming\WinSCP.ini.

Wenn die INI-Datei zum ersten Mal verwendet wird, versucht WinSCP, sie in das Verzeichnis zu schreiben, in dem die ausführbare WinSCP.exe gespeichert ist. Wenn das Verzeichnis nicht beschreibbar ist, wird die INI-Datei im Anwendungsdatenverzeichnis des Benutzerprofils gespeichert.

WinSCP Konfigurations-Transfer

Die angelgten Ziele (Sites) mit den Verbindungsdaten werden mit dem wechsel von Windows registry zu Automatic INI file in die WinSCP.ini Datei kopiert, wenn die Sites zuvor in der Registry gespeichert wurden. Um die Sites für WinSCP auf einem anderen Computer bereitzustellen, werden unter Tools mit Export/Backup Configuration und Import/Restore Configuration, die Sites mit dem Verbindungsdaten übertragen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Ein Gedanke zu „WinSCP Sites Management“

  1. Bei mir waren die Sites Einträge verschwunden, als ich von einem anderen Computer dasselbe WinSCP startete, dieses dann auf .ini eingestellt war, nachdem ich auf Registry gesetzt habe, waren die Sites wieder vorhanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.