MariaDB Datenbank erstellen und löschen in Terminal

4
(1)

MySQL Datenbank verwalten in der Shell

MySQL ist im Linux Alltag längst Standard, irgendwann stösst jeder auf mindestens eine der beiden Open Source Datenbanken, gemeint sind die relationalen Datenbanken MariaDB und PostgreSQL. Deswegen wird sich aber nicht gleich jedermann als SQL Crack behaupten wollen, wenn gleich sich davon ganz fernhalten auch keine Option ist. Die meisten Arbeiten können mit einer Handvoll Befehle in der Kommandozeile erledigt werden. In diesem Beitrag führe ich kurz durch die Kommandos von MySQL oder MariaDB, um eine neue Datenbank zu erstellen, sie aufzulisten und eine Datenbank zu löschen.

Inhalt

MySQL Konsole Client starten

Zunächst muss man sich am MySQL oder MariaDB Server anmelden. Dazu verbindet man sich über SSH zum Server und wird zu root.

Der Anmeldeprozess gestaltet sich einfach. Ist man einmal mit dem Server verbunden, nutzt man den MySQL-Client für die Anmeldung.

$ mysql -u root -p

Wenn kein Kennwort für den Benutzer root gesetzt wurde, kann man auf den Parameter -p verzichten. Klappt alles, erscheint folgende Ausgabe:

[root@debian:~]# mysql -u root -p
Enter password:
Welcome to the MariaDB monitor.  Commands end with ; or \g.
Your MariaDB connection id is 63136
Server version: 10.3.31-MariaDB-0+deb10u1 Debian 10

Copyright (c) 2000, 2018, Oracle, MariaDB Corporation Ab and others.

Type 'help;' or '\h' for help. Type '\c' to clear the current input statement.

MariaDB [(none)]>

Direkt nach der Anmeldung als root kann man schon neue Datenbanken erstellen oder bestehende Datenbanken anzeigen.

MySQL SHOW DATABASES

Wenn man ein neu installiertes System mit einer neuen MySQL oder MariaDB Instanz vor sich hat, dann sind noch nicht all zu viele Datenbanken vorhanden. An dieser stelle lässt man sich zunächst einmal alle Datenbanken anzeigen, indem das SQL Kommando SHOW DATABASES; eingegeben wird. Achte darauf, dass jedes Kommando in der SQL Konsole mit Semikolon ; abschließt.

MariaDB [(none)]> SHOW DATABASES;
+--------------------+
| Database           |
+--------------------+
| information_schema |
| mysql              |
| performance_schema |
+--------------------+
3 rows in set (0.001 sec)

MariaDB [(none)]>

MySQL CREATE DATABASE

Das Erstellen einer neuen Datenbank unter MySQL oder MariaDB ist genauso einfach, wie das auflisten der bestehenden Datenbanken. Nutze einfach das SQL Kommando CREATE DATABASE; um eine neue Datenbank mit dem Namen blog zu erstellen.

mysql> CREATE DATABASE blog;
Query OK, 1 row affected (0.00 sec)

mysql>

Wenn alles geklappt hat, dann ist jetzt eine neue Datenbank unter dem Namen „blog“ erstellt. Wenn man sich jetzt alle Datenbanken auflistest, sollte diese neue Datenbank in der Liste erscheinen:

mysql> SHOW DATABASES;
+--------------------+
| Database           |
+--------------------+
| information_schema |
| blog               |
| mysql              |
| performance_schema |
+--------------------+
4 rows in set (0.00 sec)

mysql>

MySQL DROP DATABASE

Beim Löschen einer Datenbank sollte man sich vergewissern, dass die richtige Datenbank vom Server gelöscht wird. Denn einmal gelöscht, ist die Datenbank im Regelfall weg.

Zunächst alle Datenbanken auf dem Datenbank-Server auflisten. Dazu nutze wieder das Kommando SHOW DATABASES; in der MySQL-Konsole.

Kopiere den Namen der Datenbank in die Zwischenablage, die gelöscht werden soll.

Für das Löschen einer Datenbank ist das SQL-Kommando DROP DATABASE; zuständig. Die Syntax ist ähnlich wie beim Erstellen einer Datenbank.

mysql> DROP DATABASE blog;
Query OK, 0 rows affected (0.01 sec)

mysql>

Der MySQL-Client ist an dieser Stelle nicht sehr gesprächig. Signalisiert uns aber mit einem „OK“, dass das Kommando erfolgreich ausgeführt wurde.

Nun wieder mit dem Kommando SHOW DATABASES; überprüfen, ob die Datenbank erfolgreich entfernt wurde.

Den MySQL-Client verlssen mit quit.

MariaDB [(none)]> quit
Bye

MySQL CREATE USER

Es wird empfohlen ein Benutzer für die neu erstellte Datenbank zu erstellen, hierzu dient das Kommando CREATE USER.

CREATE USER 'dbuser'@'localhost' IDENTIFIED BY 'securepassword';

Der neue Benutzer dbuser mit dem Passwort securepassword wird angelegt, die Platzhalter durch Namen und Passwort ersetzen.

Dazu die rechte für den Benutzer dbuser für die Datenbank blog erteilen.

GRANT ALL PRIVILEGES ON blog.* TO "dbuser"@"localhost" IDENTIFIED BY "securepassword";

Zum Schluss die übergeordneten root rechte entfernen.

FLUSH PRIVILEGES;

Der neu erstellte Benutzer erhält Zugriff für nur diese Datenbank.

MySQL SHOW USERS

Nicht etwa wie erwartet, gibt es den Befehl SHOW USERS tatsächlich nicht, vorhandene MySQL User können jedoch mit SELECT User und Filter abgefragt werden.

SELECT User, Host, Password FROM mysql.user;
+---------------+-----------+-------------------------------------------+
| User          | Host      | Password                                  |
+---------------+-----------+-------------------------------------------+
| root          | localhost |                                           |
| dbuser        | localhost | *01B3CD509B05DCC2392E9C689F9FC3A13C69DE88 |
+---------------+-----------+-------------------------------------------+
3 rows in set (0.000 sec)

Conclusion

Wie in diesem Beitrag gezeigt wird, genügt eine Handvoll Kommandos um MySQL und MariaDB Datenbanken zu erstellen. Für die Integration oder bei der Migration von CMS Applikationen, können mit wenigen Kommandos in der Linux Console die Datenbanken erstellt, gelöscht oder überprüft werden, was vor allem dann nützlich ist, wenn kein phpMyAdmin zur Verfügung steht.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 4 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.