Schlagwort-Archive: Outlook Client

Outlook ist primär der Client zum Exchange Server, ein Einsatz ohne Exchange ist aber auch möglich. Erstmals erschien es 1997 im Zusammenhang mit dem Microsoft Server.

Datei Senden an E-Mail-Empfänger

Mit Senden an – E-Mail-Empfänger aus dem Windows-Explorer Kontextmenü kann man eine Datei per E-Mail versenden, aus dem als Standard festgelegten E-Mail-Programm, das zum Beispiel Outlook sein kann. Die im Windows-Explorer ausgewählte Datei die verschickt werden soll, ist als Anlage eingefügt und es wird ein E-Mail-Betreff mit Nachricht aus einer Textvorlage eingesetzt.

Datei Senden an E-Mail-Empfänger

  Betreff: Per E-Mail senden: <Dateiname>
Folgende Dateien oder Links können jetzt als Anlage mit Ihrer Nachricht gesendet werden:

Folgende Dateien oder Links können jetzt als Anlage mit Ihrer Nachricht gesendet werden
Outlook Per E-Mail senden

Die Nachricht wird als Vorlage aus einer DLL-Datei eingefügt und lässt sich nicht ändern, die Datei sendmail.dll befindet sich unter %SystemRoot%\system32. Der Text zur E-Mail mit der Dateianlage eignet sich jedoch oft nicht als Nachricht und ist eher unerwünscht.

Neue Verknüpfung für Windows-Explorer Kontextmenü Senden an

Mit einem Rechtsklick auf die Datei die man verschicken möchte, öffnet sich das Kontextmenü, unter Weitere Optionen anzeigen findet man Senden an und der Eintrag E-Mail-Empfänger.

Windows 11 Weitere Optionen anzeigen
Windows 11 Explorer Kontextmenu
Windows Explorer Senden an E-Mail-Empfänger
Windows 11 Explorer Kontextmenu Senden an E-Mail-Empfänger

Möchte man keinen vorgegebenen Text in der neuen E-Mail haben, kann eine neue Verknüpfung angelegt werden, diese anstelle von E-Mail-Empfänger gewählt wird, hierdurch die Textvorlage in der E-Mail nicht mehr erscheint.

So wird’s gemacht

Die neue Verknüpfung wird mit Klick auf Neu erstellt unter dem Pfad %APPDATA%\Microsoft\Windows\SendTo, diese Zeile in die Windows-Explorer Pfadzeile einfügen und die Eingabetaste drücken.

%APPDATA%\Microsoft\Windows\SendTo

Der Pfad zu OUTLOOK.EXE ist abhängig von der installierten Office Version, bei Microsoft Office 2016 und 2019 in der 32 Bit Architektur ist es C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\root\Office16. Wurde Microsoft Office 2019 in der 64 Bit Architektur oder Microsoft Office 365 installiert, ist der Programmpfad C:\Program Files\Microsoft Office\root\Office16.

Windows-Explorer Neue Verknüpfung erstellen

Mit Klick auf Neu und Verknüpfung öffnet sich der Assistent zum erstellen einer neuen Verknüpfung, als Speicherort der korrekte Pfad zu OUTLOOK.EXE einfügen, und am Zeilenende den Parameter /a anfügen.

"C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\root\Office16\OUTLOOK.EXE" /a
Windows-Explorer Verknüpfung erstellen Speicherort

Der Assistent führt mit Klick auf Weiter zum nächsten Schritt, wir benennen die Verknüpfung einfach Outlook.

Windows-Explorer Verknüpfung benennen

Mit Klick auf die Schaltfläche Fertig stellen erscheint die neue Verknüpfung unter %APPDATA%\Microsoft\Windows\SendTo.

Die fertig erstellte Verknüpfung

Es kann nun aus Windows-Explorer Kontextmenü der Eintrag Outlook gewählt werden, dabei wird der Text nicht mehr in die E-Mail eingefügt.

Outlook Assistent Konto manuell einrichen aktivieren

DisableOffice365SimplifiedAccountCreation

Outlook in Microsoft 365 (Office 365) verfügt über einen vereinfachten Assistenten zur Kontoerstellung, der Assistent „Konto hinzufügen – Manuelle Einrichtung eines Kontos oder Herstellen einer Verbindung mit anderen Servertypen“ erscheint nicht mehr. Es gibt jedoch die Möglichkeit, den Outlook Assistenten für die manuelle Konfiguration verfügbar zu machen, für das manuelle Konto einrichten.

Outlook Manuelle Konfiguration
  1. Schließe Outlook, wenn es bereits geöffnet ist.
  2. Öffne als Nächstes den Registrierungseditor mit den Tasten Windows+R und der Eingabe regedit und klick auf OK.
  3. Navigiere im Registrierungseditor zu folgendem Schlüssel: HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Setup
  4. Mit Rechtsklick das Kontextmenu öffnen und auf Neu gehen dann DWORD (32-Bit) wählen:
  5. Benenne den neuen DWORD Schlüssel mit dem Wert : DisableOffice365SimplifiedAccountCreation
  6. Doppelklicke den neuen Schlüssel um den Wert zu ändern.
  7. In das Feld den Wert 1 eingeben und auf OK klicken.
  8. Schließe den Registrierungseditor und starte Outlook neu.
Den Registrierungseditor öffnen um den Registry Key DisableOffice365SimplifiedAccountCreation zu erstellen.

Es ist zudem möglich, die Outlook Option zur manuellen Kontoerstellung mit dem REG ADD Befehl zu aktivieren.

Öffne hierzu eine Eingabeaufforderung mit der Tastenkombination Windows+Rcmd und klicke auf OK.

Eingabeaufforderung cmd öffnen

Die folgende Zeile in der Eingabeaufforderung einfügen und mit Enter betätigen.

REG ADD "HKCU\SOFTWARE\Microsoft\Office\16.0\Outlook\Setup" /v "DisableOffice365SimplifiedAccountCreation" /t REG_DWORD /d "1" /f

Outlook starten und im Assistenten manuelle Kontoerstellung wählen.