Schlagwort-Archive: Microsoft Windows 11

Microsoft Windows 11 ist ein Betriebssystem des US-amerikanischen Unternehmens Microsoft, das am 4. Oktober 2021 veröffentlicht wurde. Es ist der Nachfolger von Windows 10 und wurde erstmals am 24. Juni 2021 vorgestellt

Netzwerkprobleme beheben mit tcpdump in Windows

TcpDump ist ein freies Befehlszeilendienstprogramm um den Netzwerkverkehr zu Überwachung und Auswertung vorzunehmen. Es dient häufig bei der Analyse von Netzwerkprobleme und als Unterstützung zur Fehlerbehebung sowie als Sicherheitstool.

tcpdump ist ein leistungsstarkes und vielseitiges Werkzeug, das viele Optionen und Filter enthält und in einer Vielzahl von Fällen verwendet werden kann. Da es sich um ein Befehlszeilentool handelt, ist es ideal, um es auf virtuellen Servern oder Geräten auszuführen, die ohne Grafische Benutzeroberfläche (GUI) betrieben werden, oder auch um Daten zu sammeln, die später analysiert werden können.

tcpdump ist als BSD-Lizenz verfügbar und ist bei den meisten unixoiden Betriebssysteme wie FreeBSD und Linux bereits im Grundsystem vorinstalliert. Für Windows gibt es anstelle von tcpdump die Portierung mit dem Namen WinDump und ist ebenfalls frei verfügbar.

In diesem Tutorial wird die Installation und Anwendung von WinDump unter Windows 11 gezeigt.

Als Systemvoraussetzung wird WinPcap benötigt, als Freeware vertriebene Programmbibliothek besteht aus einem Treiber, der Zugriff auf die Netzwerkkarte ermöglicht. Die Programmbibliothek basiert auf der von Unix her bekannten Bibliothek libpcap, die die pcap-Schnittstelle implementiert. Die Netzwerk Pakete werden durch die WinPcap-Module unter Umgehung des Protokollstacks abgefangen und weitergeleitet.

INSTALLATION

Als erstes wird WinPcap hier heruntergeladen und installiert.

WinPcap Installation

Der WinPcap Setup Assistent führt mit drei Klicks durch die Installation, dabei kann man die vorgeschlagenen Einstellungen übernehmen.

Nachdem WinPcap installiert ist, kann WinDump hier heruntergeladen werden. WinDump ist ein Kommandozeilentool dieses nicht installiert werden muss, die Datei WinDump.exe kann beispielsweise unter Programme in ein neu erstellten Ordner WinDump kopiert werden, oder man kopiert WinDump.exe unter die SystemRoot (C:\Windows), dabei kann hierbei auf den Suchpfad Eintrag verzichtet werden.

WinDump kann nun ausgeführt werden, in einer als Administrator geöffneten Eingabeaufforderung, dazu drückt man auf der Tastatur die Windows Taste und wählt Als Administrator ausführen.

Eingabeaufforderung als Administrator ausfuehren

In der nun geöffneten Eingabeaufforderung wird zuerst die GUID der Netzwerkschnittstelle abgefragt, diese von Windows zugewiesen wurde.

WinDump -D Netzwerkschnittstellen anzeigen

Welche GUID hat nun welcher Netzwerk-Adapter? mit meinem Laptop möchte ich mit WinDump die Pakete vom WLAN-Adapter anzeigen.

Hierzu hilft folgender Befehl dieser uns Detailinformation liefert.

C:\> netsh wlan show interfaces

Der Befehl zeigt folgende GUID in der Eingabeaufforderung.

netsh wlan show interfaces

Die GUID meines WLAN-Adapters ist hier rot eingerahmt.

WinDump -D Netzwerkschnittstellen 4

WinDump soll also bei meinem Laptop auf dem Interface 4 hören (WinDump -D). Mit der Option -i gefolgt von \Device\NPF_{GUID}.

WinDump in der Eingabeaufforderung ausführen
WinDump.exe -i "\Device\NPF_{B13697A3-3CD0-4D84-BA5D-179F708500D3}"

OneDrive komplett aus Windows deinstallieren

OneDrive aus Windows 10 und Windows 11 entfernen, möchte man auf die Vorinstallierte Microsoft Cloud-App verzichten, lässt sich OneDrive komplett aus Windows deinstallieren, auch die Symbole werden aus der Taskleiste und dem Explorer sowie aus dem Startmenü entfernt. Wir zeigen, wie man OneDrive aus Windows entfernt – und so geht’s

Im ersten Schritt werden die folgenden Zeilen in einen Editor eingefügt, einfach geht es mit dem Texteditor notepad.exe.

@echo off
REM OneDrive deinstallation
taskkill /f /im OneDrive.exe
IF EXIST %SystemRoot%\SysWOW64\OneDriveSetup.exe %SystemRoot%\SysWOW64\OneDriveSetup.exe /uninstall
IF EXIST %SystemRoot%\System32\OneDriveSetup.exe %SystemRoot%\System32\OneDriveSetup.exe /uninstall
REG ADD "HKCR\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}" /v "System.IsPinnedToNameSpaceTree" /t REG_DWORD /d "0" /f
REG ADD "HKCR\WOW6432Node\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}" /v "System.IsPinnedToNameSpaceTree" /t REG_DWORD /d "0" /f

Die Code Zeilen mit Copy Paste in den Notepad Editor einfügen.

OneDrive komplett aus Windows deinstallieren

Den Inhalt von Notepad speichern als Datei onedrive-deinstall.cmd, beispielsweise in den Ordner Dokumente.

Dann im zweiten Schritt die Batchdatei onedrive-deinstalll.cmd ausführen. Hierzu drücke die Windows Taste gefolgt von Eingabeaufforderung auf der Tastatur, wähle Als Administrator ausführen.

Windows 11 Eingabeaufforderung als Administrator ausführen

In der geöffneten Eingabeaufforderung wechsle zum Verzeichnis in diesem die Datei onedrive-deinstall.cmd gespeichert ist, mit der Befehlseingabe cd %userprofile%\documents dann die Batchdatei ausführen.

Die gespeicherte Batchdatei kann nun auf andere Systeme kopiert werden, um ggf. OneDrive aus weiteren Installationen zu entfernen.