Linux Splash Screen

Linuxlogo ist ein Linux-Befehlszeilenprogramm, das ein farbiges ANSI-Bild des Distributionslogos als Splash Screen mit den wichtigsten Systeminformationen erzeugt. Hierbei bietet sich issue.net oder motd auf sinnvolle weise an, ein Splash Screen des Host auszugeben, motd steht für message of the day. Diese Dateien, welche vom Login-Prozess genutzt werden, befinden sich unter dem Konfigurationsverzeichnis /etc und geben nach einem erfolgreichem Login – aber noch vor dem Start der jeweiligen Login-Shell – eine Meldung aus.

BSD Banner: /usr/bin/linux_logo -L 7 -u
BSD Banner: /usr/bin/linux_logo -L 7 -u

Installation

Die Autostart Konfiguration rc.local erzeugt beim boot-Prozess die nötigen Einträge, für den Konsole Login issue und den Remote Login issue.net.

Aufruf unter debian und ubuntu wie folgt:

rc.local muss ausführbar sein.

Damit der Splash Screen bei Remote Login erscheint, muss man den Banner des SSH Daemon aktivieren.

Die Änderung wird aktiviert mit neu start des SSH Daemon.

Wo aus rechtlichen gründen ein Hinweis vor unautorisiertem Zugriff zur Konsole warnen soll, kann die Datei /etc/motd folgende Ausgabe erzeugen:

Auch bietet sich an, den Splash Screen mit Linux Logo aus der ~/.bashrc auszugeben, hier ein Beispiel für die Systemweite bash Konfiguration der redhat Distribution.


Linux Logo Parameter

Distributionen:

Linux Logo Help Screen

 

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung / 5. Stimmenanzahl:

Vielen Dank für deine Bewertung!

Vielleicht möchtest Du mir in den sozialen Netzwerken folgen!

Es tut mir leid, dass dieser Beitrag für dich nicht nützlich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.