Linux Mint Recovery Mode

0
(0)

Recovery Menu von Linux Mint

Wenn auf dem Computer nur Linux Mint installiert ist, und keine anderen Betriebssysteme vorhanden sind, ist das Grub Boot Menü standardmäßig ausgeblendet. Um das Grub Menü beim Start zu erhalten, muss nach dem einschalten die rechte Shift-Taste gedrückt werden, bei virtuellen Maschinen funktioniert das leider nicht, hier muss man das Grub Menü persistent einrichten.

Linux Mint Boot Grub Menu aktivieren

Soll das Grub Menü bei jedem start erscheinen, um das Recovery Menü für Systemreparaturen zu erhalten, oder um Kernel Parameter übergeben zu können, editiert man als root die Datei 90_custom.cfg:

Dabei erst root werden mit sudo su –

und folgende Zeilen hinzufügen:

Falls die Datei 90_custom.cfg nicht vorhanden ist, diese einfach mit einem Editor der Wahl erstellen.

Nach dem editieren den folgenden Befehl ausführen:

Reboot: Beim nächsten Start erscheint das Grub Boot Menü.

grub

Der zweite Eintrag Advanced options for Linux Mint 20 wählen.

recovery

Es erscheint das Recovery Menu mit den Reparatur Optionen und dem root shell prompt.

root

Mit Drop to root shell prompt geht es zur Single Mode Console.

prompt

Wiederherstellungsmodus (Single Mode)

Mit Enter ist man in der Wartungskonsole. Hier ist man root und hat Schreibrechte auf des Filesystem. Der Single-User-Runlevel ist der niedrigste Betriebszustand, dieser für Wartungsarbeiten, in dem ausschließlich Systemressourcen wie Festplatten oder Dateisysteme aktiv sind.

root Passwort vergessen

Hier einige der meist selbst verursachten Fehler. Wenn das root Passwort vergessen wurde, kann nun ein neues vergeben werden.

sudo Regelwerks-Plugin konnte nicht initialisiert werden

Bei unsachgemäßer Änderungen an der sudoers Datei kann es zu Fehler kommen.

Ist sudo im Standard Runlevel nicht mehr möglich und man sich als root ausgesperrt hat, kann sudo wiederhergestellt werden.

Bevor /etc/sudoers geändert werden kann, muss der Datei das Schreibrecht zugeteilt werden.

Nach dem editieren muss sudoers wieder geschützt sein.

Hier die sudoers Original Datei von Linux Mint 20 für den Fall das diese zur unbrauchbarkeit verändert worden ist. Hinweis! Änderungen sollten immer nur mit visudo gemacht werden.

Festplatte hat kein freien Speicher

Wenn kein freier Festplattenspeicher mehr vorhanden ist, können die Logs nicht mehr gespeichert werden, was zum Systemstillstand führt, hier kann in der Single User Mode Console die Speicherbelegung überprüft werden, um wieder freien Speicher zu schaffen.

Ist das Kommando tree auf dem System nicht vorhanden, kann einer der folgenden du (disk usage) Befehle Hilfe leisten.

Wie nützlich war dieser Beitrag?

Klicke auf einen Stern, um ihn zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Stimmenzahl: 0

Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut mir leid, dass dieser Beitrag nicht hilfreich war!

Lass uns diesen Beitrag verbessern!

Sag mir, wie ich diesen Beitrag verbessern kann?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.