lolcat_fortune

lolcat für mehr Farbe im Terminal

0
(0)

Regenbogenfarben in der Linux Console mit lolcat

Für diejenigen, die glauben, dass die Linux Command Line langweilig ist und keinen Spaß macht, die liegen vermutlich falsch. In diesem Beitrag geht es um Linux, und fantastisch bunte Farbige Linux Terminals.

Das kleine Dienstprogramm namens lolcat, das im Terminal die Ausgaben in Regenbogenfarben darstellen kann, habe ich auf einer Fedora Workstation 30 und bei einem Linux Mint 20 (Ubuntu) installiert.

lolcat ist ein Dienstprogramm für Linux, BSD und OSX, das ähnlich wie der Befehl cat (Unix) funktioniert und die Ausgabe in Regenbogenfarben ausgibt.

Was ist Lolcat ?

lolcat ist ein Dienstprogramm für Linux, BSD und OSX, das ähnlich wie der Befehl cat (Unix) funktioniert und die Ausgabe in Regenbogenfarben ausgibt. Die Anwendung /usr/bin/lolcat entspricht in etwa dem bei Unixoiden OS bekannten /usr/bin/cat, eng. concatenate (verketten). lolcat wird hauptsächlich dazu genutzt, um Textausgaben im Linux Terminal in Regenbogenfarben auszugeben. lolcat wurde ursprünglich in Ruby entwicklet, dazu gibt es Clone auf Python, und daneben auch in C von jaseg, diese vermutlich performanteste Version, ist als Binary in vielen Repository der Distributionen verfügbar.

Das einfachste ist also, lolcat direkt aus den Standard Repository zu installieren. Bei Fedora wird lolcat wie folgt installiert.

Bei Linux Mint das auf der Linux-Distribution Ubuntu basiert, ist die Bereitstellung daher wie gewohnt mit dem apt-get Paket Manager.

Nun können Kommandozeilen Befehle in Regenbogenfarben ausgegeben werden, wie beispielsweise der Kalender.

cal | lolcat

Der erweiterte Kalender für das ganze Jahr ausgeben.

Damit man bei jedem öffnen des Terminals eine andere Willkommensnachricht in Form eines Zitat erhält, ähnlich wie es von MOTD bekannt ist, können folgende Zeilen in die Datei .bashrc am Ende unten eingefügt werden, mit einem Editor der wahl wie nano ~/.bashrc, oder vi ~/.bashrc

Dazu muss cowsay noch installiert werden, damit werden lustige Tiere oder Fabelwesen in ASCII Text gezeichnet, dabei die Nachricht in einer Sprechblase erscheint.

Bei Linux Mint und Ubuntu wiederum wie folgt.

Auch kann beispielsweise die man Page mit Regenbogenfarben aufgefrischt werden.

an cowsay | lolcat
man cowsay | lolcat

Die Abfrage der Netzwerk Konfiguration wird durch farblich abgegrenzte Kontraste deutlich übersichtlicher, mit den lolcat Parameter vertical_speed (-v) und horizontal_speed (-h).

use lolcat to colorize ifconfig
ip a | lolcat -v 10 -h 0

Einige weitere Beispiele zur Anwendung von lolcat.

cowsay
cowsay -f kitty U Can\’t Touch This | lolcat -v 1.1 -h 0.5
fortune
fortune | cowsay -f eyes | lolcat -v 2
fortune -n long | cowsay -f dragon-and-cow | lolcat -v 1.2 -h 0.8
cowsay -f ghostbusters Look at my gist https://gist.github.com/donkey | lolcat -v 2
figlet -c Herzlich Willkommen | lolcat -v 2

Es gibt unzählige Möglichkeiten zur Anwendung von lolcat, an dieser Stelle seien nur einige Beispiele zur Veranschaulichung gezeigt. Wie hier einige nützliche Systembefehle mit lolcat dekoriert werden.

Die cowsay file list und die help page, sowie die fortune Optionen.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.