Outlook 2016 Indizierung

Bei Outlook 2016 funktioniert die Suche von Kontakte und Kalender nach Update nicht mehr. Die Ursache liegt bei der Windows Indizierung und der Indizierung von Outlook 2016.

Lösung

Die Indizierung der Outlook Suche abschalten. Die deaktivierung der Windows Indizierung für Outlook kann über die Indizierungsoptionen mit +R=control /name Microsoft.IndexingOptions vorgenommen werden.

Indizierungsoptionen Ausführen
Indizierungsoptionen Ausführen

Zu den Indizierungsoptionen kommt man auch über Datei -> Optionen -> Suche

Im Fenster Indizierungsoptionen auf Ändern klicken.

Outlook-indizierungsoptionen
Outlook Indizierungsoptionen

Im Fenster Indizierte Orte den Hacken bei Outlook entfernen

Indizierte Orte
Indizierte Orte

Die Suche im Kontakt und Termine Ordner sollte nun wieder möglich sein.

3 Gedanken zu „Outlook 2016 Indizierung“

  1. Das funktioniert dann nicht, wenn die PST datei auf einem Nas liegt.
    Wie ersichtlich erscheint „bei ausgewählten Orte“ keine Netzauswahl. Funktioniert auch dann nicht, wenn der Ordner mit einem LWBuchstaben gemountet ist

    1. Es wird beharrlich immer wieder versucht, laut Microsoft werden PST Dateien auf Netzlaufwerke nicht unterstützt (war schon immer so), wer es dennoch macht, muss mit Probleme, bis mit Datenverlust rechnen.

      Mit den neusten Updates „Feb 2018“ funktioniert die Suche in Outlook wieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.